Unser Gasthaus

Tradition & Freude

Das Gasthaus Absenger ist seit 1959 in Familienbesitz, im Jahr 2002 hat es Stefan Absenger in dritter Generation übernommen. Wir schätzen die Tradition und bringen dies auch in unseren Gerichten zum Ausdruck – was uns nicht daran hindert, auch frischen Wind in die Küche und die Gaststube zu bringen.

Stefan & Tamara

Chef Stefan Absenger steht in der Küche. Das ist gut so, denn er ist dem guten Essen mit Leib und Seele verbunden. Dass alles, was er zubereitet, so gut schmeckt, liegt aber nicht nur an seiner Liebe zum Kochen, sondern auch an den Zutaten: Qualität und Regionalität sind ihm enorm wichtig, ebenso wie der Kontakt und die Kommunikation mit unseren heimischen Bauern. Stefan Absenger verarbeitet hauptsächlich regionale Produkte wie Fleisch und Eier von den umliegenden Landwirtschaften. Salat, Gemüse und Kräuter werden im Sommer selbst angebaut. Alles Weitere wird aus verschiedenen Regionen Österreichs bezogen.

Chefin Tamara Absenger dirigiert das Service und komponiert jeden Teller, ehe er sich auf den Weg hinaus zu den Gästen macht. Dabei geht’s ihr nicht um Effekthascherei, sondern um die Liebe zum Detail und um ein paar Farbtupfen fürs Auge, das bekanntlich auch mitisst.

Essen & Feiern

Der Absenger war als Landgasthaus immer schon ein Treffpunkt für die Leute der Umgebung. So ist auch unsere Küche: ehrlich, geradlinig und liebevoll. Aber am Land will man nicht nur essen, sondern auch feiern. Daher gibt es auch ein Extrazimmer mit Platz für bis zu 30 Personen und einen Saal für bis zu 60 Personen. Für Geburtstage, Hochzeiten, Taufen, Erstkommunion, Firmung und was man eben sonst so am Land an Gründen zum Feiern findet. Das haben übrigens auch schon die Unternehmen in der Gegend für ihre Firmen- und Weihnachtsfeiern entdeckt.

Facebook